Heilpraktikerin Ulrike Schiffl
Jetzt buchen!
Menu

Neuraltherapie

(Definition nach Prof. Hopfer)
 
Was Sie von der Neuraltherapie erwarten können:
Da es sich bei der Neuraltherapie um ein modernes Regulationsverfahren handelt, sind die Einsatzmöglichkeiten breit gefächert. 
Zum Beispiel:

  • Migräne
  • Durchblutungsstörungen
  • chronische Darmentzündungen
  • vegetative Regulationsstörungen
  • therapieresistente Hauterkrankungen
  • rheumatische Erkrankungen

Die Neuraltherapie ist eine moderne Regulationstherapie, deren Wirkung auf dem überlegten Einsatz lokaler Anästhetika wie z.B. Procain basiert.
Die Neuraltherapie geht von der Existenz lähmender Störfelder im menschlichen Körper aus. Typische Störfelder können Narben sein, aber auch chronische Erkrankungen jeder Art.
Durch die Injektion eines Lokalanästhetikum in die betroffenen Stelle, werden diese Störfelder und damit ihre schädigende Wirkung auf die Regulationsfähigkeit des Organismus unterbrochen.

< zurück oder weiter > zur Ozonsauerstofftherapie